Folge des "Maskeneklats"

BfL und FDP bilden Fraktion

  • Thomas Brückner
    vonThomas Brückner
    schließen

Laubach(tb). Überraschendes hatte Vorsitzender Hartmut Roeschen (SPD) eingangs der Sitzung "seines" Haupt-, Finanz- und Bauausschusses am Montagabend zu verkünden: "BfL und FDP haben sich auf die Bildung einer Fraktionsgemeinschaft verständigt."

Wie berichtet, hatte Dietmar Poth vor zwei Wochen die BfL-Fraktion verlassen. Ohnehin hätten sich zunehmend inhaltliche Differenzen aufgetan, der Verstoß seines Kollegen und BfL-Sprechers Frank gegen die Maskenpflicht war Poth zufolge dann der Tropfen gewesen, der das Fass zum Überlaufen brachte. Damit aber verloren die "Bürger für Laubach" den erst ab zwei Mitgliedern gewährten Fraktionsstatus. Heißt: kein Stimmrecht in den Ausschüssen, keine Aufwandsentschädigung bei Fraktionssitzungen. Mit der "Fusion" erlangt dieses Privileg nun auch die FDP, die 2016 nur einen Sitz gewonnen und Ralf Schmidt ins Stadtparlament entsandt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare