DRK bilanziert "Superstart" ins neue Blutspendejahr

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Einen "Super-start in das neue Blutspende-Jahr" konstatierte die DRK-Bereitschaft Laubach bei ihrem ersten Blutspendetermin 2020. In der Aula der Friedrich-Magnus-Gesamtschule spendeten Teilnehmer ihren wertvollen Lebenssaft; unter ihnen waren auch sechs Erstspender.

Die Bereitschaft Laubachs wurde abermals tatkräftig von ihrem Jugendrotkreuz unterstützt. Das tun die ehrenamtlichen Mitglieder übrigens schon seit einigen Jahren, worauf Bereitschaftsleiter Sebastian Hanak sehr stolz ist.

Für ihre zehnte Blutspende wurde Karina Apfel ausgezeichnet, für ihre je 20. Blutspende Annette Günther, Wolfgang Schmidt und Richard Müller. Bereits zum 25. Mal spendete Rita Schweitzer, zum 30. Mal Anne-Lore Hoffmann und zum 40. Mal Susanne Wiese.

Seine mittlerweile 90. Blutspende gab Wilhelm Jung, während Karl Heinz Bachmann bereits zum 120. Mal mitwirkte. Der DRK-Ortsverein hofft, dass die nächsten "Aderlasse" weiterhin so erfolgreich laufen - "es besteht immer noch ein großer Mangel an Blutkonserven, jeder Tropfen zählt", so Bereitschaftsleiter Hanak abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare