Gewerbeausstellung

50 Betriebe bei Leistungsschau in Laubach

  • schließen

Wie seit 42 Jahren lädt der Gewerbeverein Laubach fürs Wochenende zur Leistungsschau, gut 50 Aussteller sind es diesmal. Motto des Vorstandes: Persönlicher Kontakt statt "Alexa".

Eine der ältesten Gewerbeschauen der Region, in jährlichem Turnus veranstaltet, ein Publikumsmagnet, nicht zuletzt wegen des Rahmenprogramms – Stichpunkte, die die Gewerbeschau Laubach treffend beschreiben.

Am Samstag und Sonntag, 16./17. März, jeweils 10 bis 18 Uhr, ist es wieder so weit: Handel, Handwerk und Dienstleister laden zur bereits 43. Auflage in und an die Sport- und Kulturhalle. Als Veranstalter hat sich der 1947 gegründete und etwa 100 Mitglieder starke Gewerbeverein Laubach wieder viel Mühe gemacht. Die Besucher erwartet nicht nur eine Leistungsschau heimischer Firmen – unter den rund 50 Ständen auch jener der Mittelhessischen Druck- und Verlagshaus GmbH –, sondern ein kurzweilig-informatives Rahmenprogramm. Seien es nun die traditionellen Modenschauen und Auftritte von Tanzgruppen auf der Bühne oder die Fachvorträge in "Sportlerklause" (siehe Kasten).

Nicht nur etwas für Gartenfreunde

Nicht zu vergessen die Autoschau auf dem Freigelände mit Neuheiten deutscher wie internationaler Hersteller. Seit Anfang an Tradition und zusätzliche Argumente für einen Ausflug nach Laubach sind der Frühjahrsmarkt in der Nachbarschaft der Halle sowie die Hausausstellung der Firma Weimer mit Vorführungen, die nicht nur Gartenbesitzer interessieren dürften.

Auch in diesem Jahr gibt es eine Messe-Tombola, die dank vieler Spenden der Geschäftsleute reich bestückt ist. Für Kinderbetreuung ist an beiden Tagen von 12 bis 17 Uhr ebenso gesorgt wie für ausreichende Parkplätze samt Shuttlebus.

Kirsten Repp ist seit 2016 Erste Vorsitzende des Gewerbevereins Laubach. Wie sie reklamiert, zeichneten sich auch viele ihrer Mitgliedsbetriebe dadurch aus, dass sie eine Menge Kraft "in die neue Ausrichtung hin zu Disziplin, Achtsamkeit, Flexibilität und Individualität investieren". Nur sei dies leider beim Verbraucher noch nicht in dieser Form angekommen. Solchem Mangel im persönlichen Kontakt abzuhelfen, auch darum geht es am Wochenende. Repp: "Der Mensch benötigt die Kommunikation mit Menschen, hier reicht es nicht aus, sich mit ›Alexa‹ zu unterhalten."

Mitarbeiter der gut 50 Aussteller aus Laubach und der Region stehen am Wochenende Gewehr bei Fuß, um dem interessierten Besucher ihre Angebote, Neuerungen, sprich ihr Leistungsspektrum persönlich darzulegen. Ein "Mehrwert", wie es Repp formuliert, die im Übrigen persönliche, qualifizierte und lösungsorientierte Beratung letztlich als Garanten des "Siegeszugs für Handwerk, Handel und Dienstleister" erachtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare