+
Treffpunkt seit vielen Generationen: Der Löschteich mitten in Röthges. ARCHIVFOTO: PM

Badespaß und ernster Zweck

  • schließen

Laubach(pm). "Kann denn Baden Sünde sein?" lautet der launige Titel einer Ausstellung, die der Arbeitskreis Löschteich in der Reihe "Laubach lädt ein" von Montag, den 6. März, an im Foyer des Laubacher Rathauses präsentiert: Diese Schau beschäftigt sich eingehend mit der Geschichte und der möglichen Zukunft des Löschteichs im Stadtteil Röthges.

Dokumente des dörflichen Lebens

Die Bilder, die hier ausgestellt werden, dokumentieren über Jahrzehnte einen Teil des dörflichen Zusammenlebens. Es sind Bilder vom Badespaß, vom geselligen Beisammensein und dem Wirken der Feuerwehr. Sie sollen zeigen, dass eine Dorfgemeinschaft mehr sein kann als ein bloßes Nebeneinanderwohnen. "Mehr" bedeutet kulturelles Leben mit gemeinschaftlichen Zielen. Diese Ziele werden mit viel freiwilligem Engagement, Einsatz und gegenseitiger Unterstützung verfolgt, ohne eine Gewinnabsicht und ohne viele Kosten zu erzeugen. Dabei fördert das Zusammenwirken von Jung und Alt das Gemeinwesen. Der Arbeitskreis Löschteich hat sich zum Ziel gesetzt, trotz der gesetzlichen und behördlichen Schwierigkeiten dieses Kleinod für Röthges zu erhalten. Aus diesen Gründen setzt man sich ein für den Erhalt des Löschwasserreservoirs, der Bademöglichkeit und die Förderung des Gemeinwesens.

Info- Die Ausstellung im Rathaus ist ab Freitag, 6. März, zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu sehen. Die Vernissage findet am Freitag, dem 13. März, um 18 Uhr statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare