+

Axel Düringer geehrt

  • schließen

Laubach(tb). "Ich habe die Zeit im Stadtparlament immer sehr wertgeschätzt", meinte Axel Düringer (2. v. r.), kurz nachdem ihm Landrätin Schneider (2. v. l.) den Landesehrenbrief für langjähriges Wirken als ehrenamtlicher Kommunalpolitiker überreicht hatte. Zu den Gratulanten zählten auch Erste Stadträtin Isolde Hanak und Parlamentsvorsteher Kühn (l.). "Die Überraschung ist Euch gelungen", versicherte der Geehrte. Und hoffte zugleich auf "Nachahmer", die sich wie er für Kommunalpolitik interessieren. Düringer gehörte von 2001 bis 2014 dem Ortsbeirat Gonterskirchen sowie 2006 bis 2019 (Umzug nach Lich) der CDU-Fraktion im Stadtparlament an, war zuletzt ihr Vorsitzender. Sich als ehrenamtlicher Politiker fürs Wohl einer Stadt einzusetzen, so wieder Schneider, erfordere Zeit und Kraft. Dass es immer schwieriger werde, dafür Menschen zu finden, liege auch am Niveauverlust unserer Streitkultur: "Zur Demokratie gehört der Kompromiss, das Akzeptieren von Mehrheitsbeschlüssen. Gilt das nicht mehr, wird es immer schwerer, Nachwuchs zu finden." FOTO: TB

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare