Autos fahren zu schnell

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Mit dem innerörtlichen Verkehrsaufkommen und Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Ortsdurchfahrt beschäftigte sich der Ortsbeirat Münster in seiner jüngsten Sitzung. Ortsvorsteher Klaus Dieter Schmitt berichtete von massiven Beschwerden der Anlieger. Da die bisherigen Bemühungen auf die Einrichtung eines fest installierten Blitzers zu keinem Erfolg geführt haben, erneuerte der Ortsbeirat seinen Appell an die Stadt, vermehrt Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen.

Als kurzfristige Maßnahme wurde angeregt, die Geschwindigkeitsanzeige, die sich am Ende der Ortsdurchfahrt befindet, an den Ortseingang von Laubach aus kommend zu versetzen. Als nachhaltige Maßnahme hält der Ortsbeirat zur Drosselung der Geschwindigkeit eine Verkehrsinsel ähnlich wie am Ortseingang in Wetterfeld für erforderlich.

Der vom Ortsvorsteher bereits im Februar eingebrachte Vorschlag, die Rasengrabfläche auf dem Friedhof mit einer zentralen Gedenkstelle mit Stelen zu gestalten, wurde als nicht mehr notwendig erachtet. Ferner sprach sich das Gremium im Hinblick auf die Kommunalwahl am 14. März 2021 mehrheitlich dafür aus, dass der Ortsbeirat wie bisher über die Listen der Parteien und Wählergruppen gewählt werden soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare