Masken für Bedürftige

Ausgabe durch Impflotsen

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Mit Beginn der Impfkampagne sind zwei studentische Hilfskräfte im Rathaus im Einsatz, um betagten Mitbürgern bei der Terminvergabe zu helfen. Melanie Wulf und Andreas Becker werden bis zum 28. Februar unter Tel. 0 64 05/92 14 24 oder unter der Mailadresse impfen@laubach- online.de zu erreichen sein.

Die Anrufer sollten immer den vollständigen Namen nennen, der im Personalausweis steht, da vor der Registrierung ein Abgleich mit dem Melderegister erfolgt. Ist ein Impftermin frei, wird ein Bestätigungsschreiben verschickt. Wer nachweislich keine Möglichkeit hat, zum Impfzentrum Heuchelheim zu kommen, kann sich dann erneut an die Impflotsen wenden. Gemeinsam mit Aktiven von "Laubach hilft!" um Stadtverordnetenvorsteher Kühn wird die Fahrt organisiert.

Wie Kühn gestern mitteilte, übernehmen die Lotsen jetzt auch die Ausgabe von FFP2-Masken für Bedürftige.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare