Ein neuer Flyer stellt ausgesuchte Baumarten im Laubacher Schlosspark vor, darunter den Mammutbaum. FOTO: TB
+
Ein neuer Flyer stellt ausgesuchte Baumarten im Laubacher Schlosspark vor, darunter den Mammutbaum. FOTO: TB

"Alleen, Teiche und Baumriesen"

  • vonred Redaktion
    schließen

Laubach(pm). Der Schlosspark in Laubach ist ein echtes Kleinod für die Menschen und Tiere in der Stadt, die ihn als Naherholungsgebiet nutzen oder einfach in der Mittagspause ihren Snack dort verzehren. Aber auch für Touristen stellt der Schlosspark eines der Ziele dar. Nun hat die Laubacher Tourismus und Service GmbH eine botanische Runde eingerichtet, anhand der 26 ausgesuchte Baumarten vorgestellt werden, die im Park zu finden sind. Darüber hinaus erfährt man mit der dazugehörigen Karte einiges über die Intentionen, die bei der Errichtung des Parks vor etwa 150 Jahren maßgebend waren. All das geschah unter dem damaligen Grafen Otto (1799-1872) und seinem Sohn Friedrich (1833-1900), wobei letzterer das Glück hatte, dass sein neun Jahre jüngerer Bruder Hermann Maximilian Botanikprofessor in Göttingen und Straßburg war und an der Umgestaltung des Obergartens und der Neugestaltung des heutigen Schlossparks maßgeblich beteiligt war.

So entstand ein sogenannter englischer Landschaftsgarten, der im Gegensatz zum strengen, geometrischen französischen Garten dem Wunsch nach mehr Natürlichkeit und "edler Einfachheit" entsprach. "Und dieser begeistert noch heute die Menschen, die sich in ihm aufhalten, selbst wenn im Laufe der vergangenen 150 Jahre der eine oder andere Baum gefällt werden musste", sagt Christine Diepolder, Dezernentin für Kultur und Tourismus. Mit der botanischen Runde habe die Stadt "ein Werbemittel", das Gästen und Bürgern einen ersten Einblick "in diese faszinierende Welt bietet".

Bereits vor knapp 20 Jahren hatte der damalige gräfliche Förster Wolfgang Rößler anlässlich des "Tag des offenen Denkmals" einen botanischen Rundgang durch den Park veranstaltet, dem viele Laubacher begeistert gefolgt waren. Er war nun zusammen mit seiner Frau Elisabeth und dem städtischen Gärtnermeister Stefan Lochmann maßgeblich an der Erstellung des Flyers beteiligt. Dieser hat samt Übersichtskarte keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern bietet einen Auszug der so zahlreich im Schlosspark vertretenen Bäume.

Der Flyer "Alleen, Teiche und Baumriesen" ist im Kultur- und Tourismusbüro in der Bahnhofstraße 1 zu haben. Infos unter 0 64 05/921-321 oder tourist-info@laubach-online.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare