ik_Beleuchtung_Sportplat_4c
+
ik_Beleuchtung_Sportplat_4c

Langgönser Sportplätze in neuem Licht

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Die Langgönser Sportplätze erstrahlen wortwörtlich in neuem Licht. Seit Anfang der Woche hat sich eine Veränderung am Sportplatz Lang-Göns ergeben: Innerhalb weniger Tage wurde die bisherige Beleuchtungstechnik umgetauscht und modernisiert. Mittels einer neuen LED-Flutlichtanlage ergeben sich gleich mehrere Verbesserungen für den Spielbetrieb.

Nun lässt sich das Licht der Sportplätze steuern. So ist es möglich, nur bestimmt Teile des Platzes zu beleuchten - mittels der Lichtstufen Orientierungslicht, Trainingsbetrieb und Spielbetrieb. Auch sind die neuen Leuchten so aufgebaut, dass weniger Licht in die Umgebung abgestrahlt wird.

Beitrag zum Klimaschutz

Eine weitere Verbesserung: Durch die moderne Technik können allein auf dem Sportplatz in Lang-Göns bei sachgemäßer Nutzung der Beleuchtungsoptionen rund 70 Prozent des bisher benötigten Stroms eingespart werden. Auf dem Sportplatz in Oberkleen, wo es ebenfalls zu der Umrüstung kam, sind es sogar bis zu 80 Prozent.

»Damit leisten wir auch einen wichtigen Beitrag zu Energieeinsparungen und Klimaschutz«, meinte Bürgermeister Marius Reusch (Foto, M.) anlässlich der Vorstellung der neuen Anlage am Mittwochnachmittag in Lang-Göns. »Die Einsparungen bei diesen Anlagen sind schon kolossal - gleichzeitig ist es aber auch eine deutliche Verbesserung des Standards auf den Sportplätzen.« Durch die erheblichen Einsparungen rechnet sich die Umstellung auch für die Gemeinde: Innerhalb weniger Jahre soll sich die Umstellung amortisiert haben.

Neben den Sportplätzen in in Lang-Göns und Oberkleen wurde auch das kleine Sportfeld hinter dem Rasenplatz in Lang-Göns bedacht; es kann nun insbesondere in der dunklen Jahreszeit besser genutzt werden. Insgesamt belaufen sich die Kosten der Umstellung für alle drei Plätze auf rund 83 800 Euro, die Gemeinde hat eine Fördermittelzusage des Projektträgers Jülich über rund 15 500 Euro erhalten. »Hoffentlich wird die Umstellung jetzt auch von den Sportlern gut angenommen«, so der Bürgermeister. Am Ortstermin nahmen auch Horst Uffelmann (Lumosa GmbH) und Klimaschutzmanagerin Susanne Müller teil. con/Foto: con

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare