Zwei Neue

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns (con). Übungstermine mussten ausfallen, an gemeinsame Übungen mit den Nachbarwehren war nicht zu denken: Von den Auswirkungen der Pandemie auf die Freiwillige Feuerwehr Espa berichtete Wehrführer Philipp Mank auf der Jahreshauptversammlung.

Mank hatte aber auch eine gute Nachricht: Die Einsatzabteilung konnte sich über zwei neue Feuerwehrleute freuen. Sie zählte zum Jahreswechsel 19 aktive Mitglieder.

13 mal wurde die Freiwillige Feuerwehr Espa alarmiert. Im Gedächtnis blieben ein Hausbrand im Februar in Cleeberg sowie der Großbrand am 23. Dezember in einem Gebäudekomplex im Gewerbegebiet Oberkleen. Zudem war die Espaer Feuerwehr auch im Sommer bei den Unwetterlagen in Cleeberg und Niederkleen im Einsatz.

Die Minifeuerwehr setzt sich aktuell aus fünf Mädchen und drei Jungs zusammen, die Jugendfeuerwehr besteht aktuell nur noch aus drei Jungs. Neben der Weihnachtsbaumsammelaktion gab es im Februar 2020 noch einen Besuch im Kino. Am 9. März traf sich die Espaer mit der Cleeberger Jugendfeuerwehr. Gemeinsam wurde ein Löschangriff auf eine »brennende Hecke« geübt. Danach waren nur noch vereinzelte Aktion der Nachwuchswehren möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare