Zehnter Preisflug der Alttauben

  • VonGünther Dickel
    schließen

Langgöns/Linden/Pohlheim (gdp). Beim zehnten Preisflug der Alttauben der Reisevereinigung Hüttenberg war Start im französischen Nevers, St. Dizier, 80 Kilometer südwestlich von Verdun. Trotz sonniger Wetterlage und idealen, südwestlichen Winden (Rückenwind), erreichten die Tauben nur eine durchschnittliche Fluggeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern auf der 350 Kilometer langen Flugstrecke.

Nach dem die Rollos vom Transporter bereits um 7 Uhr aufgingen, kam die erste Taube um 11.13 Uhr bei Roland Schuster (Oppershofen) an. Dann ging es »Schlag auf Schlag« bei Friedel Söhngen (Oberwetz), Josef Weinmann (Niederkleen), Hans Horn (Watzenborn-Steinberg) und Gerd Waldschmidt (Großen- Linden). In der Meisterschaft steht noch ein Flug aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare