srs-aprilscherz_020421_4c
+
Dieser Screenshot einer gefälschten Nachricht machte am Donnerstag in Langgöns die Runde.

Wirbel um Fake News

  • vonStefan Schaal
    schließen

Langgöns (srs). Ein gefälschter Artikel hat am gestrigen Donnerstag für Ärger in Langgöns gesorgt. Vor allem über Whats-App machte ein Screenshot die Runde, der eine angebliche Nachricht der Gießener Allgemeinen zeigt und im Online-Layout dieser Zeitung gestaltet ist.

Dem gefälschten Artikel zufolge habe das Langgönser Ordnungsamt »mit sofortiger Wirkung« die Weidigsporthalle in Oberkleen wegen Asbest-befalls schließen müssen. Doch es handelt sich um einen Aprilscherz, der eher nach hinten losging und einigen Langgönsern bitter aufstieß - auch Bürgermeister Marius Reusch (CDU).

Reusch meldete sich am Donnerstagnachmittag irritiert bei einem Redakteur dieser Zeitung. »Sie sollten derartige Aprilscherze schon mit uns absprechen«, sagte er. Reusch ging davon aus, dass es sich um eine tatsächliche, allerdings nicht ernst gemeinte Online-Meldung dieser Zeitung handelte. Der Leiter des Bauamts sei beim Lesen der Nachricht »aus allen Wolken gefallen.« Auf die Nachricht, dass ein gefälschter Artikel den Wirbel verursacht hatte, reagierte Reusch mit den Worten: Er erkenne darin keinen Humor. »Das ist nicht lustig.«

Tatsächlich wird die Halle seit Sommer 2020 saniert, die Arbeiten sind weitgehend fertiggestellt. Wegen Corona ist die Halle ohnehin geschlossen, was viele Sportler wie beispielsweise Handballer frustriert. Diese Zeitung verzichtet seit mehreren Jahren bewusst auf Aprilscherze.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare