"Wildwest"-Musik und Line Dance

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns(con). Country-Musik und Line Dance: Am Samstag endete die Veranstaltungsreihe zum 200. Jubiläum des Gasthauses Schütz in Oberkleen mit einer "Country Night". Gaststar war "Jim Everett". Line Dancer durften an diesem Abend sogar tanzen - Abstand halten gehört bei dieser Tanzart nun einmal dazu. Auch das Regenwetter tat der Stimmung keinen Abbruch.

Fast 100 Gäste fanden sich im Biergarten des Gasthauses ein, um gemeinsam zu feiern - mehr durften es aufgrund des coronabedingten Hygienekonzepts auch nicht sein.

In fast 40 Jahren hat der Amerikaner Jim Everett Richardson Hunderte Auftritte unter seinem Künstlernamen "Jim Everett" absolviert - von Idar Oberstein bis nach Dubai, sowohl solo als auch mit Band. Dabei spielt er sich querbeet durch alle Stilrichtungen der Country-Musik: traditioneller "Old Country" im Stil von Johnny Cash bis "New Country" à la Garth Brooks, Alan Jackson oder George Strait, bei dem auch der Line Dance eine wichtige Rolle spielt. Dazu erklangen Bluegrass und Cajun. Für handgemachte Musik mit authentischen Instrumenten gab es reichlich Beifall. FOTO: CON

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare