Auf zum Weihnachtsmarkt

  • schließen

Langgöns(pm). Für glückliche Besucher will der Langgönser Weihnachtsmarkt an diesem Wochenende sorgen. Vor allem an die Kinder haben die Ausrichter gedacht: An beiden Markttagen kommt der Nikolaus, um die kleinen Marktbesucher zu beschenken. Er wartet im Nikolauszelt gegenüber der Hauptbühne in der Zeit von 16.30 bis 18 Uhr auf die Kinder. Geöffnet hat der Markt am Samstag, 7. Dezember, von 16 bis 21 Uhr, am Sonntag, 8. Dezember, von 12 bis 19 Uhr.

Weihnachtsschmuck, Geschenkartikel, Dekorationen, Handarbeiten und andere selbst hergestellte Dinge sowie kulinarische Köstlichkeiten werden an rund 100 Ständen geboten. Dem "Linden Drechsler" kann man bei seinen Vorführungen ebenfalls über die Schultern schauen.

Zwei Tage Tanz und Gesang

Zudem können sich die Besucher auf ein großes Rahmenprogramm freuen: Am Samstag eröffnen um 16 Uhr der Posaunenchor Hüttenberg/Dornholzhausen und der Kinderchor Hüttenberg das Markttreiben, um 17 Uhr treten die Schulbands der Anne-Frank-Schule Linden auf. Ab 17.30 Uhr zückt der gemischte Chor des Gesangvereins Germania Langgöns die Notenblätter. Line Dance zeigt die Gruppe des TSV Oberkleen um 18 Uhr, bevor um 18.30 Uhr die Gruppe "Lampenfieber" ihren Auftritt hat.

Auch am Sonntag ist für Musik gesorgt. Den Reigen eröffnet um 14 Uhr der Frauenchor des Gesangvereins Frohsinn Lang-Göns. Die Musikschule Musikcamp Langgöns zeigt um 14.30 und 17.30 Uhr ihr Können, um 15 Uhr lässt der evangelische Posaunenchor Lang-Göns seine Instrumente erklingen. Der evangelische Kirchenchor Lang-Göns singt um 15.30 Uhr, eine halbe Stunde später spielen die Blasorchester Kids Langgöns. Der Spinnstubenchor Kleebachtal singt um 16.30 Uhr, im Anschluss um 17 Uhr der Männerchor des Gesangvereins Frohsinn Lang-Göns. Ein Sonderbus bietet die Gelegenheit um aus Langgönser Ortsteilen ohne eigenen Pkw zum Markt zu gelangen. Zudem ist die Anreise per Bahn möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare