pax_1419unterwegs_231021_4c_1
+
Die Wandergruppe vor nachgebildeten Hügelgräbern im Wald von Heckholzhausen.

Wanderer lieben die kleinen Orte

  • Vonred Redaktion
    schließen

Langgöns (pm). Mitglieder der Einsatzabteilung der Feuerwehr Oberkleen und des Wander- und Viehvereins starteten in Löhnberg zu einer Wanderung, um über Merenberg das erste Etappenziel, das Kerkerbachtal, zu erreichen. Der Weg ist bekannt für seine stillgelegten Marmorsteinbrüche und der dazu gehörigen Kerkerbachtalbahn. Die Gruppe freut sich immer wieder, durch kleine Orte zu marschieren und dabei interessante und lustige Erinnerungen zu sammeln.

Übernachtet wurde in Runkel-Schadeck, wo bei der Ankunft der Gruppe gerade der Kirmesbaum aufgestellt wurde. So lernten die Wanderer gleich das dortige Vereinsleben kennen.

Am zweiten Tag wurde auf dem Lahnuferhöhenweg gewandert, der durch enge und steile Trampelpfade mit herrlichem Ausblick auf das Lahntal beeindruckte. In Villmar besuchten die Teilnehmer den Steinbruch Unica, der bekannt ist durch seine polierte meterhohe Marmorwand. Die letzte Etappe führte dann nach Fürfurt, dem kleinsten Ortsteil von Weinbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare