+
Einweihung des Alten Rathauses mit (v. l.) Bürgermeister Marius Reusch, Uli Stiehl vom Amt für ländlichen Raum, Ortsvorsteherin Peggy Engel, Hans-Gerhard Stahl vom Heimat- und Geschichtsverein, Architekt Thomas Jungherr und Zimmerer Christian Suchsland.

Ein wahres Schmuckstück

  • schließen

Langgöns (con). Am gestrigen Sonntag war es soweit: Im Rahmen des Dorffestes in Oberkleen stand nicht nur das Jubiläum der Sangesfreunde Kleebachtal an, auch das Ende der Renovierungsarbeiten am Alten Rathaus konnte gefeiert werden. Das Ergebnis beeindruckt: Der Langgönser Ortsteil ist um ein wahres Schmuckstück reicher. "Es ist dies gleichzeitig ein Endpunkt", erklärte Bürgermeister Marius Reusch. Denn mit dem Abschluss der Sanierung und Herrichtung des benachbarten Platzes endet auch die Dorfsanierung Oberkleen, die seit 2011 den Ort geprägt und verschönert hat.

Abschluss der Dorfsanierung

Dank dem Programm wurde die Sanierung des "Schmuckstücks", wie es auch Reusch formulierte, erst ermöglicht: Insgesamt 490 000 Euro mussten für die Arbeiten an Oberkleens ältesten Haus aufgewendet werden. Reusch: "Eine stolze Summe, aber es ist ja auch kein normales Haus." Insgesamt wurde die Sanierung rund 13 Prozent teurer, als ursprünglich veranschlagt.

Wie Architekt Thomas Jungherr betonte, wurde darauf geachtet, das Gebäude wieder in seiner historischen Form zu überarbeiten: So entsprechen etwa die roten Fachwerkbalken der ursprünglichen, im Zuge der Sanierung entdeckten Farbgebung.

Als Hauptnutzer steht jetzt erstmal der Heimat- und Geschichtsverein an. Dieser wird das Anwesen für Ausstellungen und Veranstaltungen nutzen. Doch steht es natürlich allen Vereinen offen. Und eine weitere Idee nimmt Gestalt an: Danach würde das Rathaus und die Burg Cleeberg für Trauungen genutzt. Jetzt liegt es also vor allem an den Oberkleenern, das historische Haus mit Leben zu erfüllen - was aber angesichts des Engagements der Dorfgemeinschaft zum Dorffest sicher leicht fallen dürfte. "Ich bin überzeugt,dass unser Rathaus auch für die nächsten 500 Jahre das Herzstück unseres Dorfes sein wird", sagte Reusch.

Wie erwähnt feierten gestern auch die Sangesfreunde Kleebachtal "Geburtstag" und stellten das Dorffest unter dieses Motto. Und dazu hatten die Vereine keine Mühen gescheut, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, an dem neben dem Jubiläumsverein auch der Musikzug Oberkleen, die Feuerwehr, der Heimat- und Geschichtsverein und viele andere mitwirkten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare