In Langgöns musste die Feuerwehr mehrfach ausrücken. FOTO: PM
+
In Langgöns musste die Feuerwehr mehrfach ausrücken. FOTO: PM

Gewitter und Starkregen

Unwetter: Mehrere Keller in Langgöns unter Wasser

  • vonred Redaktion
    schließen

Das Unwetter hatte am Samstagabend etliche Feuerwehreinsätze in Langgöns zur Folge. Die Bennergasse stand unter Wasser, Keller mussten ausgepumpt, Straßen vom Schlamm befreit werden.

Starke Gewitter haben am Samstagabend für zahlreiche Einsätze der Feuerwehr Langgöns gesorgt. Das angekündigte Unwetter mit Starkregen zog über die gesamte Gemeinde hinweg.

Durch den Starkregen stieg der Pegel des Kleebachs erheblich an, der Bach trat über die Ufer. Im Ortsteil Niederkleen wurde dadurch die Bennergasse überflutet. Zahlreiche Keller anliegender Häuser standen unter Wasser und mussten ausgepumpt werden. Zum Schutz wurden durch die Feuerwehr im Laufe des Abends Sandsackwälle errichtet.

Insgesamt liefen in der Gemeinde Langgöns 16 Keller voll. Einige Straßen mussten von den Einsatzkräften von Schlamm befreit werden. Zusätzlich war ein Baum zwischen Cleeberg und Espa umgefallen.

Im Einsatz, der sich zum Teil bis Sonntagmittag zog, waren insgesamt 90 Feuerwehrkräfte aus allen Langgönser Ortsteilen, zudem aus Buseck und Linden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare