Die Ehrungen für treue Mitgliedschaft im TSV Hüttenberg Niederkleen. FOTO: CON
+
Die Ehrungen für treue Mitgliedschaft im TSV Hüttenberg Niederkleen. FOTO: CON

Ungewisser Terminplan

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns(con). Was Covid-19 noch alles für den Vereinssport mit sich bringen wird, das kann derzeit keiner sagen. Aber auch der TSV Hüttenberg Niederkleen hatte und hat noch mit den Auswirkungen zu kämpfen. Das berichtete Vereinsvorsitzender Jürgen Klein im Rahmen der Jahreshauptversammlung.

Seit Mitte Mai mussten alle Veranstaltungen ausfallen - und das gilt auch für die bisher geplanten Termine im kommenden Jahr, darunter der Fasching und das Pfingst-Handballturnier. Für die Jubiläen zehn Jahre Radfahrerabteilung, zehn Jahre Männergymnastik und 50 Jahre Frauengymnastik können zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Termine bekannt gegeben werden.

Sportlich kann es aber weitergehen: Am 16. und 17. Oktober startet die HSG Kleenheim unter den entsprechenden Corona-Auflagen in die neue Handballsaison. Aktuell sind 120 Zuschauer in der Weidig-Sporthalle eingeplant: Die Plätze werden unter Hygieneauflagen vergeben, wobei Zuschauer aus den eigenen Reihen bei der Kartenvergabe bevorzugt werden, erläuterte Klein. Aber er hat auch Bedenken, ob das so bleiben kann: "Wir können für nichts garantieren und haben alle große Bedenken bei der jetzigen Entwicklung."

Das vergangene Jahr stand eindeutig im Zeichen der Festlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen des TSV Hüttenberg, die mit dem Festzug und der anschließenden Kirmes im Sommer ihren Höhepunkt fanden.

"100 Jahre TSV sind eine Tradition, die uns alleine hier schon verpflichtet, diesen Weg weiterzugehen", sagte Klein. Rückläufiges Engagement bei den Mitgliedern, ein großes Angebot an Freizeit und Fitnesssport, finanzielle Absicherung und vieles mehr seien die Herausforderungen.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen wurde Jürgen Klein bei einstimmiger Wahl einmal mehr zum Vereinsvorsitzenden gewählt - ein Amt, dass er bereits seit 1989 ausfüllt. Matthias Glaum stand für eine Wahl zum Vizevorsitzenden nicht mehr zur Verfügung. Er stand mit Klein seit 31 Jahren an der Spitze des TSV. Seine Position wird zukünftig von Arno Hütter übernommen. Auch vom bisherigen Abteilungsleiter Tischtennis, Otmar Rücker, musste der Verein Abschied nehmen. Hier übernimmt Udo Meywald. Das Kinderturnen wird zukünftig von Kathrin Meywald und Heike Herdt geführt, Ute Lugert gab die Leitung ab, ist nun Beisitzerin.

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Uwe Zörb geehrt. Die Silberne Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft wurde an Daniela Klein-Bingel, Michaela Klein-Bingel, Christiane Bork-Werum, Udo Meywald, Jens Neumeyer und Jörg Neumeyer vergeben. Die Bronzene Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Carina Eisenhardt, Dorothee Hütter und Sara Hütter. Eine besondere Ehrung ging an Siegfried Jung: Der 75-Jährige ist seit dem 1. Januar 1966 TSV-Mitglied und wurde dafür zum Ehrenmitglied ernannt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare