+
15 Feuerwehrkräfte und Mitarbeiter des Bauhofs sind beim Brand vor Ort.

50 Strohballen in Flammen

  • schließen

Langgöns (pm). Die Freiwillige Feuerwehr Lang-Göns hat am Montagmorgen einen brennenden Strohballenstapel zwischen Lang-Göns und Hüttenberg in unmittelbarer Nähe zur Autobahn 485 gelöscht. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und 15 Einsatzkräften vor Ort. Zudem waren auch Mitarbeiter des Bauhofs der Gemeinde am Löschen des Brandes beteiligt, erklärte Bjarne Bensel von der Freiwilligen Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Laut Polizeisprecher seien beim Feuer 40 bis 50 Strohballen vernichtet worden. Es sei von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung als Ursache auszugehen.

Als die Feuerwehr Lang-Göns gegen 5.30 Uhr alarmiert wurde, hieß es zunächst, ein Pkw würde brennen. Das vermeintliche Auto entpuppte sich später als Strohballen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare