+
Rainer Wagner und Susanne Heuser nehmen die Spenden entgegen.

Spenden für Kirchenerhalt und Jugendtelefon

Langgöns (pm). Das Opern-Ensemble des Theatervereins K.A.P. Dornholzhausen übergab nun zwei Spenden über zusammen 934 Euro. Sie stammen aus dem Erlös der Opernaufführung "Doctor und Apotheker" von Carl Ditters zu Dittersdorf. Im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums des Vereins unter dem Motto "Am Kap der Kultur" wurde musikalisch der Konflikt zwischen zwei Professionen sowie der zwischen den Generationen unterhaltsam thematisiert.

Renate Gath, Leiterin des Opernensembles, übergab zwei Spendenschecks. Über 312 Euro konnte sich das Kinder- und Jugendtelefon freuen. 622 Euro erhielt die Kirchengemeinde Dornholzhausen. "Wir sind froh, dass wir die tolle Atmosphäre dieser Kirche nutzen konnten", sagte Gath.

Pfarrer Reiner Wagner bedankte sich für die Unterstützung mit dem Blick auf die Stellen der Kirche, wo der Renovierungsbedarf schon mit dem Auge erkennbar ist. Bei der Dornholzhäuser Kirche handelt es sich um ein hessisches Kulturdenkmal, dessen Grundstein aus dem 12. Jahrhundert stammt.

Ebenso freute sich Susanne Heuser vom Vorstand des Fördervereins des Kinder- und Jugendtelefon Gießen über die Zuwendung. Unter der Nummer 116 111 können Kinder und Jugendliche anonym und kostenlos mit Sorgen und Themen jeglicher Art anrufen.

Gath weist auf die nächsten Theateraufführungen am 28. und 29. September im Bürgerhaus Dornholzhausen hin. "Als der Film nach Schlotterberg kam" behandelt komödiantisch den Konflikt zwischen Stadt- und Dorfbevölkerung. Weitere Informationen unter info@kap-dhh.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare