+
In einem Selbstverteidigungskurs der Pfadfinder in Langgöns bekommen die Teilnehmer wichtige Tipps zum Verhalten in kritischen Situationen.

Angebot der Pfadfinder

Mit Selbstverteidigung Selbstbewusstsein stärken

  • schließen

Langgöns (pm). Einen Selbstbehauptungskurs haben dieser Tage die Pfadfinder in Langgöns angeboten. Ein Ziel dabei war es, Grundschulkindern Verhaltenstipps für kritische Situationen beizubringen.

Wer noch nie etwas von Feuer-Hilfe gehört hat oder nicht weiß, dass jedes Kind einen Zauberstab benutzen kann, konnte dabei auf dem Pfadfinderplatz diese Techniken aus der Selbstverteidigung kennenlernen.

16 Wölflinge und Jungpfadfinder im Alter von acht bis zehn Jahren trafen sich dazu auf dem Pfadfinderplatz in Langgöns, um in einem zweistündigen Seminar zu lernen, wie man sich verhält, wenn man bei einem fremden Gegenüber ein "schlechtes Bauchgefühl" hat.

Der ausgebildete Kampfsport- und Antiagressionstrainer Adriano Lavorato zeigte den Pfadfinderkindern gemeinsam mit seinem Team, wie man sich in einer solchen Situation verhält und im Ernstfall auf sich aufmerksam macht. Beeindruckt waren die Teilnehmer von den Demonstrationen, wie auch Kinder sich mit einfachen Techniken gegen Übergriffe behaupten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare