Sechs Unfälle im vergangenen Jahr registriert

  • vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Langgöns (pad). An der Kreuzung bei Niederkleen hat es am Donnerstag wieder geknallt: Ein Kleinbus nahm einem Linienbus die Vorfahrt. Verletzt wurde niemand, es entstanden jedoch 42 000 Euro Sachschaden. Damit setzt sich die Unfallserie an der Kreuzung der Landesstraßen 3129 und 3133 nahe der Turnhalle Niederkleen fort.

Obwohl es im vergangenen Jahr aufgrund von Home-Office und Lockdown weniger Verkehr gab, sind die Unfallzahlen 2020 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen: Wie die Polizei mitteilte, wurden 2020 sechs Unfälle an der Kreuzung registriert.

»Der Bereich ist eine häufig genutzte Querverbindung zwischen Butzbach und Wetzlar. Aufgrund der durchgeführten Auswertung der Unfälle der letzten drei Jahre wurde der Bereich als sogenannte Unfallhäufungsstelle bewertet«, sagt Polizei-Pressesprecher Jörg Reinemer auf Anfrage dieser Zeitung.

Das Straßenmanagement bei Hessen Mobil hatte noch vor wenigen Tagen gegenüber der Gießener Allgemeinen Zeitung erklärt, dass es sich »gemäß den aktuellen Vorgaben bei dieser Kreuzung aktuell um keine Unfallhäufungsstelle« handelt. Diese Einschätzung könnte jedoch in einer unterschiedlichen Datenbasis begründet liegen: Hessen Mobil wurden für 2019 zwei polizeilich registrierte Unfälle, für 2020 vorläufig drei gemeldet. Die abschließende Unfallauswertung lag Hessen Mobil zu diesem Zeitpunkt noch nicht vor.

Einig sind sich Hessen Mobil und Polizei, dass sie »das Unfallgeschehen dort weiter genau beobachten« wollen. Bislang sei unklar, was zu den hohen Unfallzahlen führt: »Bestimmte deutliche signifikante Problempunkte konnten dort bislang nicht ausgemacht werden«, sagt Polizeisprecher Reinemer.

Durch die neuen Zahlen dürfte die Forderung, die Kreuzung in einen Kreisverkehr umzuwandeln, Rückenwind bekommen. Im Langgönser Gemeindeparlament war ein Kreisel bereits im Zusammenhang mit dem Plan für den Bau eines Radwegs zwischen Lang-Göns und Niederkleen diskutiert worden, um so den Radlern das sichere Queren der Straße zu ermöglichen. Die Langgönser SPD hatte sich zudem kürzlich im Rahmen des Kommunalwahlkampfs für den Bau des Kreisverkehrs stark gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare