Schnellste Taube fliegt 97 Kilometer pro Stunde

  • schließen

Langgöns/Hüttenberg/Pohlheim (gdp). Beim zehnten Brieftauben-Preisflug der Reisevereinigung Hüttenberg starteten die Tauben in der französischen Stadt Troyes an der Seine. Auf die 412 Kilometer lange Strecke wurde um 6.45 Uhr gestartet. Die insgesamt 190 Tauben von acht Züchtern benötigten dafür fast 5 Stunden Heimflugzeit.

Um 11.32 Uhr segelte bei Roland Schuster in Oppershofen die erste Taube in den heimischen Schlag und erreichte dabei eine Fluggeschwindigkeit von 97 Stundenkilometern. Kurz darauf folgten die Tauben bei Josef Weinmann (Niederkleen), Hans Horn (Watzenborn-Steinberg), Horst Weber (Hüttenberg) und Friedel Söhngen (Oberwetz). Die letzte Preistaube kam im Zeitfenster von 22 Minuten um 11.54 Uhr bei Horst Müller in Langgöns an. In der Meisterschaft führt Schuster vor Weinmann und Weber.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare