+
Wegen der Vollsperrung der Bahnunterführung für den motorisierten Verkehr ist an der Kreuzung Holzheimer Straße/Leihgesterner Straße/Rottweg eine Ampelanlage eingerichtet.

(Noch) ohne Probleme

  • schließen

Langgöns (con). Seit Dienstagmorgen ist die Bahnunterführung im Holzheimer Weg in Lang-Göns für den Verkehr gesperrt. Die letzten Maßnahmen zum Bau der Lärmschutzwände durch die Deutsche Bahn in Lang-Göns stehen an - das bedeutet aber auch, dass für die kommenden Wochen die Bahnunterführung an der Kreuzung Holzheimer Straße/Leihgesterner Straße/Rottweg für den motorisierten Verkehr gesperrt werden muss. Für die Installation der letzten Lärmschutzwände müssen diese mit einem Kran in Höhe der Unterführung angebracht werden - und dafür wird viel Platz benötigt. Die Folge ist die aktuelle Sperrung. Fußgänger können die Unterführung jedoch passieren - Radfahrer werden von der Gemeinde gebeten, vor der Durchquerung abzusteigen und das Rad durch die Unterführung zu schieben.

Am Dienstagmorgen sorgte die Sperrung dann doch bei einigen Autofahrern für Verwunderung: Viele Verkehrsteilnehmer versuchten in Richtung der Bahnunterführung abzubiegen und blieben an den Sperren stehen. Größere Verkehrsprobleme gab es allerdings (noch) nicht. Ab den Mittagsstunden waren dann auch die an der Kreuzung installierten Ampeln in Betrieb, und ab da hieß es für viele Autofahrer: Wartezeiten und etwas mehr Geduld mitbringen. Das gilt natürlich besonders im morgendlichen und abendlichen Berufsverkehr. Eine großräumige Umleitung ist über Leihgestern und Großen-Linden eingerichtet.

Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis zum 9. August andauern - mit dem Ende der Sommerferien soll auch die Sperrung wieder aufgehoben sein. Der ÖPNV wird durch die Arbeiten nur wenig beeinträchtigt. Die Züge fahren weiter. Aufgrund des eingeschränkten Ferienfahrplans steht nur eine größere Änderung an: Die Haltestelle des Anruflinientaxis in der Leihgesterner Straße entfällt für die zwei Wochen komplett. Als Ausweichmöglichkeit ist allerdings die Haltestelle am Bahnhof nur eine kurze Strecke zu Fuß entfernt. (Foto: con)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare