pax_1386bienenhotel_1310_4c_1
+
Irene Jakobi

NABU gegen Radwegroute

  • VonRedaktion
    schließen

Langgöns (bpf). Neun neue Mitglieder konnte die NABU-Ortsgruppe Dornholzhausen nun verzeichnen und knackte damit die 100er-Marke: 102 Unterstützer hat der Verein, wie Vorsitzender Prof. Dr. Axel Wehrend nun auf der Jahreshauptversammlung berichtete. Er vermutet, dass eine Nistkastenaktion zugunsten von Steinkäuzen für den Zuspruch gesorgt habe. Die Kästen hatte Peter Führer gebaut.

»Doch die Mitgliederzahl sagt wenig, wenn wir nichts damit machen«, sagte Wehrend. Aufgrund der Pandemie war nur wenig an Veranstaltungen möglich. Nach zwei Vorträgen Anfang 2020 - zum Thema Falknerei und »Können Frösche krank werden?« - fiel vieles aus. Nistkästen wurden gebaut und der Kleebach gesäubert.

In den Frühjahren 2019 und 2020 wurden insgesamt 183 Fundvögel bei Wehrend abgegeben, der diese erstversorgte und anschließend in die Gießener Vogelklinik brachte. Es handelte sich ausschließlich um Jungvögel.

Auch die Feldwegethematik stand auf der Agenda. Hier engagiert sich Wehrend in der Arbeitsgemeinschaft der Gemeinde.

Wehrend sprach sich im Namen des Vereins gegen die geplante asphaltierte Radwegvariante entlang des Kleebachs aus. Der Nabu suche nach alternativen Routen.

Im Rahmen der Ferienspiele 2021 bot Corinna Kabot eine Schatzsuche in der Natur mit allen Sinnen unter dem Titel »Findefüchse auf Entdeckungsjagd« an.

Jugendwartin Edda Ulm trat aus Altersgründen zurück. Es wird eine Nachfolge für die Kindergruppe »Naturdetektive« gesucht. Kabot bot an, einmal im Monat Wanderungen mit den Kindern zu unternehmen, bis die Nachfolge geregelt sei.

Irene Jakobi ist seit Gründung des Vereins 1978 Mitglied. Für ihre jahrzehntelange, über 40-jährige Treue, wurde sie geehrt und freute sich über ein Bienenhotel.

Bei den Vorstandswahlen wurde der Vorsitzende im Amt bestätigt. Als sein Stellvertreter und Nachfolger von Peter Führer wurde Christian Stortz gewählt. Petra Führer wurde als Kassenwartin wiedergewählt, als stellvertretender Kassenwart folgt Peter Führer auf Irene Jakobi. Schriftwartin Sigrid Oeding wurde wiedergewählt. Ihr Stellvertreter ist Peter Dank.

Der NABU plant 2022 Vorträge zum Thema »Pflanzen für den Garten« und »Windräder«. Auch eine Schwalbenerhebung ist geplant. Zudem will man die Langgönser Klimaschutzmanagerin Susanne Müller einladen. FOTO: BPF

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare