Modernisierungen werden fortgesetzt

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns(con). Eine gute Nachricht konnte Aufsichtsratsvorsitzender Harald Hanschel am Freitag im Rahmen der Mitgliederversammlung im Gasthaus "Gambrinus" der Genossenschaft mitteilen. Die Genossenschaft verzeichnete im vergangenen Jahr 17 Neueintritte - diesen stehen zwölf Abgänge gegenüber. Die Gesamtmitgliederzahl betrug zum Ende des Jahres 218.

Das Haushaltsjahr 2019 schloss mit einem negativen Ergebnis von 15 750 Euro ab - der Negativbetrag wird aus der Ergebnisrücklage ausgeglichen. Der negative Jahresabschluss liegt vor allem an Modernisierungsmaßnahmen. Insgesamt wendete die Genossenschaft im vergangenen Jahr 398 000 Euro für die Hausbewirtschaftung auf - für dieses Jahr sind rund 350 000 Euro vorgesehen. Das Wohnhaus in der Holzheimer Straße 82 wurde im vergangenen Jahr energetisch saniert und auch die Außenanlagen erneuert - dafür wurden Darlehen bei der KfW und der Sparkasse aufgenommen. "Um die Vermietbarkeit langfristig zu sichern, müssen wir den Weg der letzten sieben Jahre weiter gehen", berichtete der Vorstand. "Unsere größte Chance ist die stetige Verbesserung des Wohnstandards sowie die Modernisierung und Sanierung der Gebäude." Die Mieteinnahmen betrugen im vergangenen Jahr 730 000 Euro. Insgesamt belaufen sich die Erträge der Genossenschaft auf 967 650 Euro - dem stehen Aufwendungen in Höhe von 983 400 gegenüber.

In diesem Jahr zeichneten sich auch einige Änderungen im Vorstand und im Aufsichtsrat ab: Bereits im Oktober verabschiedete sich Helmut Wagner aus dem Vorstand - seine Position wird in Zukunft von Jan Schäfer übernommen. Zusätzlich nahmen am Freitag Benno Strnadel nach 31 Jahren und der bisherige Aufsichtsratvorsitzende Harald Hanschel nach 30 Jahren ihren Abschied aus dem Aufsichtsrat. Als neuer Aufsichtsratvorsitzender trat Rudolf Seitz seine Position an, als weiteres Mitglied schließt sich Jörg Rudolf dem Aufsichtsrat an. Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Aufsichtsrat wurde Gerhard Herget ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare