Der "Kleine Chor" aus Espa und Cleeberg bei seinem Vortrag. FOTO: CON
+
Der "Kleine Chor" aus Espa und Cleeberg bei seinem Vortrag. FOTO: CON

Männerchor und Kleiner Chor singen Adventslieder

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns(con). Seit 30 Jahren hat die musikalische Andacht in Cleeberg Tradition. Dies sagte Pfarrsekretärin Alexandra Viehmann. Unter der Leitung von Pfarrerin Birgit Müller gab auch in diesem Jahr stimmungsvolle Musik und Geschichten in vorweihnachtlicher Atmosphäre: Nach der klassischen Eröffnung durch Kerstin Scholz am Klavier standen unter anderem Auftritte von Dana Höchst (Harfe) sowie Paul Rinn, Timm Nern und Mia Viehmann (Klavier) an.

Immer eine feste Größe bei der Adventsandacht ist der Adventschor des MGV Liederkranz Cleeberg: Der Chor sang unter Leitung von Tobias Krämer eine Auswahl bekannter Weihnachtslieder. Auch der "Kleine Chor Espa/Cleeberg" unter Regie von Wolfgang Weiß erfreute die Besucher mit weihnachtlichem Chorgesang.

Durchs Programm führte Kirchenvorsteher Burkhard Schimpf, der sich mit seinem Vortrag "Was ist der Preis der Ungeduld" bewusst nachdenklich zeigte. Ebenfalls eine feste Größe in der Adventsandacht ist Hans Krämer, der für den humorvollen Teil zuständig ist. Hier gab es in diesem Jahr eine Zäsur: Krämer konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Gottesdienst erscheinen, weshalb kurzerhand Burkhard Schimpf und seine Ehefrau Bärbel die Geschichte "Wie man zum Engel wird" vortrugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare