+
Die Band "1968" stellt ihre neue CD vor.

Das letzte "Hopfstock"

  • schließen

Langgöns (pm). Das "Hopfstockfestival" geht in die zehnte Runde - und danach ist Schluss. Zum letzten Mal heißt es am Samstag, dem 13. Juli, "For love, peace and freedom" auf dem Blankhof. Der Eintritt ist auch diesmal frei.

Ab 17 Uhr geht es los. Drei Bands stehen auf der Bühne und wollen es richtig krachen lassen. Die Band "Q" feiert in diesem Jahr 20-jähriges Bestehen. Darum sind auch ehemalige Mitglieder und Freunde mit von der Partie. Unter anderem treten Nils Hofmann, Michael Krüger, Martin Neitzel und Dirk Daniel auf. Sie wollen einen Mix aus Liedern der Anfangszeit spielen und treten unter dem Motto "Wie vor 20 Jahren!" um 18 Uhr auf.

Die Band "1968" stellt ihre "frisch gepresste" CD mit dem Titel: "So langsam müsst’s mal schnell geh’n!" vor. Elf neue Songs mit deutschen Texten finden sich darauf wieder und sind beim Festival auch live zu hören. Exakt um 19.68 Uhr - also 20.08 Uhr - stehen sie auf der Bühne.

"David & the 3 Goliaths" präsentieren danach ihre Interpretation von "Acoustic-Rock-Music". Die Band um Frontmann David Domine hat für das Hopfstock etliche neue "alte" Songs einstudiert. Ab 22 Uhr gibt es bei ihnen Songs von Tom Petty, den Eagles, den Beatles und anderen im akustischen Gewand zu hören.

Ab circa 23.45 Uhr heißt es "Happy Birthday Q!". Die Band präsentiert Songs aus sechs Jahrzehnten und wird dabei von musikalischen Gästen unterstützt. Bei schlechtem Wetter findet das Festival im Zelt statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare