"Leben nach Tschernobyl" bittet um Kleiderspenden

  • schließen

Langgöns (pm). Nachdem der 40. Transport nach Borispol in der Ukraine erfolgreich auf den Weg gebracht wurde, ist jetzt wieder Platz für weitere Kleiderspenden, sagte Gerhard Keller. Am Freitag, 13. September, sammelt der Arbeitskreis "Leben nach Tschernobyl" wieder saubere Kleidung und Schuhe. Diese können von 15 bis 17 Uhr im Autohaus Bödeker in Langgöns abgegeben werden.

Der Arbeitskreis bittet darum, nur saubere und vorsortierte Kleidung abzugeben. Auf die Spender wartet eine gut gefüllte Kuchenbar mit Kaffee. Auch freut sich der Arbeitskreis über Geldpenden, um die Transportkosten finanzieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare