Für Senioren

Langgöns bezuschusst Fahrt zum Impfzentrum

  • vonRedaktion
    schließen

Langgöns (pm). Der Gemeindevorstand hat beschlossen, Taxifahrten zum Impfzentrum in Heuchelheim für Personen ab 80 Jahren zu bezuschussen. Voraussetzung ist, dass sie sonst keine Möglichkeit haben, das Impfzentrum zu erreichen. Die Gemeinde übernimmt die Differenz zwischen den tatsächlichen Fahrtkosten und dem Eigenanteil der Nutzer, der auf 5 Euro für jede Einzelfahrt festgelegt wurde. Bis zu vier Fahrten werden bezuschusst, da eine zweimalige Impfung erforderlich ist.

Viele ältere Menschen hätten keine Personen im engeren Umfeld wie Nachbarn oder Verwandte, die sie zum Impfzentrum fahren. Sie sollen so in die Lage versetzt werden, dass sie direkt von zu Hause abgeholt und später wieder zurückgebracht werden, erläutert Bürgermeister Marius Reusch den Beschluss. Dafür arbeitet die Gemeinde mit Taxi-Rompf, Tel. 0 64 03/7 47 83, und Aktiv-Mini-Car, Tel. 0 64 03/9 77 58 58, zusammen. Senioren bestellen mindestens einen Tag vor dem Impftermin das Taxi, entrichten den Eigenanteil und unterschreiben eine Bestätigung für die durchgeführte Fahrt beim Taxiunternehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare