Zwei Personen mit Rauchgasvergiftung

Küchenbrand in Langgöns

  • schließen

Langgöns (lbh). In einem Haus in der Obergasse in Lang-Göns brannte es Freitagabend gegen 19.30 Uhr in einer Küche. Ursache war vermutlich ein Kochtopf, der zu lange unbeaufsichtigt auf dem angeschalteten Herd gestanden hatte.

Die Anwohner konnten den Topf zwar selbst löschen, die Flammen hatten aber bereits auf Teile der Kücheneinrichtung übergegriffen. Die Feuerwehr rückte an und löschte das Feuer. Zwei Bewohner der Wohnung erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Die Wohnung selbst ist vorübergehend nicht bewohnbar, da auch andere Räume durch den Rauch in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Bewohner kommen zunächst bei Nachbarn unter. Durch die Polizei wurde die Brandursachenermittlung eingeleitet.

Die Kücheneinrichtung wurde schwer beschädigt. Im Einsatz waren 21 Einsatzkräfte der Feuerwehr Langgöns mit fünf Fahrzeugen, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei. Die Aktiven der Feuerwehr befanden sich übrigens im Übungsdienst, als der Alarm ausgelöst wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare