Mitglieder des Carneval-Clubs Dornholzhausen werden geehrt. FOTO: CON
+
Mitglieder des Carneval-Clubs Dornholzhausen werden geehrt. FOTO: CON

Komplette Saison durchgeplant

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns(con). Es wird (noch) nichts abgesagt: "Ich weiß, es ist eine gewagte These, die ich hier aufstelle", meinte Marcel Rau, Vorsitzender des Carneval-Clubs Dornholzhausen (CCD), anlässlich der Jahreshauptversammlung am Samstag. "Wir haben alle Termine für die kommende Saison normal durchgeplant und geben das auch so weiter." Aber eines ist auch klar: Ob die Termine im Angesicht von Corona auch in üblicher Art stattfinden können, das ist mehr als fraglich.

"Wir planen aber zumindest, bei jedem festen Termin auch etwas anzubieten - egal, ob öffentlich oder per Online-Stream übertragen", erklärte Rau. "Ich empfinde es als falsch, gnadenlos alles abzusagen - aber natürlich müssen wir dann auch kurzfristig entscheiden, ob die jeweilige Sache stattfinden kann", ergänzte er. Damit stehen nun folgende Termine beim CCD fest: Am 14. November soll die Kampagneneröffnung stattfinden - vermutlich am Backhaus in Dornholzhausen. Am 30. Januar steht das Aktiventreffen an, und am 31. Januar startet der Kartenvorverkauf für die Galasitzung. Für den 6. Februar ist die Kindersitzung geplant und für den 13. Februar die 34. Galasitzung des CCD. Und selbst wenn die Sitzungen abgesagt werden müssen, plant der Verein dafür Auftritte der vereinseigenen Gruppen, wie Rau weiter berichtet: "Wir alle trainieren für den Karneval. Dann zu sagen: ›Es gibt nichts‹, ist blöd."

Von den aktuellen Planungen abgesehen, wurde auch ein Überblick über die vergangenen Karnevalssaison verschafft: Hier konnte gerade die Galasitzung wieder mit reichlich Zuspruch und einem bunten Programm punkten, aber auch die Kindersitzung war ein voller Erfolg, bevor die Corona-Pandemie die Vereinstätigkeiten zum Erliegen brachte. Nach dem Lockdown war das Hauptanliegen des Vereins, dass die Tanzgruppen wieder mit ihrem Training beginnen konnten - was mittlerweile gelungen ist. Finanziell konnte für das Jahr 2019 ein leichtes Plus in der Kasse vermeldet werden. Derzeit verfügt der CCD über 183 Mitglieder, zwei weniger als zu Beginn des Jahres 2019.

Auch einige Ehrungen standen zur Versammlung an: Mit elf Mitgliedsjahren konnten Danica Loh, Anna-Lena Schieferstein, Dr. Frank Schneider, Nathalie Schuster und die als Tanzmariechen des CCD bekannte Vanessa Rannow ihr närrisches Jubiläum feiern. Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden zudem Karin Horn, Horst Schreier, Andreas Born und Michael Steih geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare