Neue Rampe zum komplett überarbeiteten Parkplatz: Bürgermeister Marius Reusch, Bauleiter Mirko Diehl, Bauamtsleiter Jan Schäfer und Planerin Katrin Bernhardt beim Ortstermin. FOTO: CON
+
Neue Rampe zum komplett überarbeiteten Parkplatz: Bürgermeister Marius Reusch, Bauleiter Mirko Diehl, Bauamtsleiter Jan Schäfer und Planerin Katrin Bernhardt beim Ortstermin. FOTO: CON

Komfortabler parken am Ortseingang von Dornholzhausen

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns(con). Besser Parken am Bürgerhaus Dornholzhausen. Die vor einem halben Jahr am Ortseingang aus Richtung Hüttenberg aufgenommenen Bauarbeiten sind seit wenigen Tagen abgeschlossen. Bürgermeister Marius Reusch präsentierte nun die Ergebnisse.

Der Parkplatz an der Straße "Hohl" oberhalb des Bürgerhauses wurden komplett überarbeitet, gepflastert und mittels Einbahnstraße erschlossen - bislang gab es nur einen unbefestigten Platz. Zuätzlich wurde der Parkplatz aus Richtung Bürgerhaus mittels einer 60 Meter langen Rampe mit einem behindertengerechten Zugang versehen. Bisher gab es hier nur eine steile Treppe - denkbar ungeeignet für Personen mit Rollstuhl oder für Ältere. Die Rampe überbrückt 2,8 Meter Höhenunterschied zur tiefer liegenden Dorfstraße und hat zwei Zwischenpodeste ohne Steigung.

Platz für 39 Autos

Die Rampe war zugleich die größte Herausforderung im Zuge der Bauarbeiten: "Die Böschung musste mit Stahlbetonwinkeln abgestützt werden, damit nichts abrutschen kann", berichtet Bauleiter Mirko Diehl (Bauunternehmen Frank Schmidt, Burgsolms).

"Seit Jahrzehnten war der Parkplatz eher ein Provisorium", erinnerte Reusch. Das Areal hat nun breite Stellplätze und bietet auf rund 1300 Quadratmetern Platz für 39 Fahrzeuge - vier Parkplätze sind behindertengerecht angelegt. Die Beleuchtung ist um zwei Straßenlampen erweitert: "Vorher war das hier eine ziemlich dunkle Ecke - auch ein Grund dafür, dass der Parkplatz nicht so gut angenommen wurde", sagt Reusch.

Mit Kosten von insgesamt 298 000 Euro konnte der Finanzrahmen für die Gemeinde eingehalten werden. Die Bepflanzung des Areals erfolgt angesichts der anhaltenen Trockenheit erst im Herbst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare