+
Auch die Kindergartenkinder beteiligen sich an dem Festprogramm.

Kinder führen musikalisches Märchen auf

  • schließen

Langgöns (con). Einige der ersten Kinder, die dort betreut wurden, sind mittlerweile selbst Eltern: Die Kindertagesstätte Kinderhaus in Lang-Göns wird 25. Deshalb stand jetzt eine große Geburtstagsfeier auf dem Kita-Gelände an.

1994 wurde die Tagesstätte eingeweiht, derzeit werden hier 101 Kinder zwischen einem und sechs Jahren in fünf Gruppen betreut, wie Kita-Leiterin Susanne Lenzen erkläret. Und alle nutzten die Gelegenheit, zu zeigen,was man so alles in der Kita lernt. Direkt zum Auftakt des Festes spielten die Kinder ein musikalisches Märchen, das eine Mutter selbst geschrieben hatte. Danach hieß es dann für die meisten Kinder erst einmal toben, während die Eltern das Essensangebot wahrnahmen.

Dann gingen die Erzieherinnen und weiteren Kita-Mitarbeiter mit einem kleinen Programmpunkt an den Start. Ein Klavierstück und ein gemeinsames Lied aller Mitarbeiter rundeten das Programm ab. Und die Comedy- und Sketch-Gruppe der Erzieherinnen hatte sich etwas ganz besonderes ausgedacht, passend zum musikalischen Märchen der Kinder hatten sie eine kleine Aschenputtel-Aufführung vorbereitet und dafür das Geschlecht der handelnden Personen vertauscht - was bei den Kindern (und auch den Eltern) für viele Lacher sorgte. Schließlich stand dann noch ein Besuch von Liedermacher Thomas Koppe an - der Höhepunkt für viele der jungen Gäste.

Und daneben konnten die Gäste auch kreativ tätig werden: Denn der Eingangsbereich der Kita soll mit einigen Fliesen verziert werden, und eben jene konnten über das Fest hinweg mit Bildern oder Mustern selbst bemalt werden. So soll eine Erinnerung an das Jubiläum entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare