1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Langgöns

Jung bleibt Jagdvorsteher

Erstellt:

Kommentare

Langgöns (iri). Thorsten Jung wurde auf der Jahreshauptversammlung der Jagdgenossenschaft Cleeberg im Cleeberger Waldhaus für die nächsten vier Jahre zum Jagdvorsteher wiedergewählt. Sein Stellvertreter ist künftig Horst Wenkittl. Kassenwart bleibt Udo Krämer, Alex Stuke wurde als Schriftführer im Amt bestätigt. Als Beisitzer fungieren Günter Wagner, Janosch Baumann und Linda Kocken.

In seinem Jahresbericht ging Thorsten Jung auf die Befestigung des Zuweges zur Jagdhütte am Schorn ein, der durch die Jagdgenossenschaft bezuschusst wurde. Des Weiteren hatte die Jagdgenossenschaft Mittel für den Rückbau alter und den Aufbau neuer Jagdeinrichtungen beschlossen, was von Jagdpächter Mark Kammer umgesetzt wurde.

»In den letzten beiden Jagdjahren gab es keinen Wildschaden, das ist in einem Revier mit knapp 1000 Hektar bejagbarer Fläche bei weitem nicht selbstverständlich«, sagte Jung. Er lobte das sofortige Handeln des Jagdpächters zur Vermeidung von Wildschäden, genauso wie die fachmännische Bewirtschaftung der Wildäcker. Zudem gibt es in Cleeberg weiterhin einen guten und gesunden Wildbestand. Jagdpächter Mark Kammer dankte den Jagdgenossen für die Unterstützung bei der Befestigung der Zufahrt zur Jagdhütte. Kassenwart Udo Krämer berichtete über solide finanzielle Verhältnisse der Jagdgenossenschaft, der Vorstand wurde entlastet.

Auch interessant

Kommentare