+
Die Ehrungen mit (v. l.) Abteilungsleiter Ulrich Wick, Trainerin Angelika Novotny, Hans-Jörg Klaudy vom HBRS und Trainerin Edelgard Nienstedt. Foto: rge

30 Jahre Herzsport in Langgöns

  • schließen

Langgöns(rge). Auf die Gründung der Herzsport-Gruppe des Turn- und Sportvereins Langgöns vor 30 Jahren blickten die Mitglieder bei einem festlichen Abend im Bürgerhaus zurück. Dabei wurden die Gründer Dr. Michael Rossi sowie die Übungsleiterinnen Angelika Novotny und Edelgard Nienstedt durch den Abteilungsleiter Ulrich Wieck gewürdigt.

Ziel damals war es, Patienten nach erlittenem Herzinfarkt, Bypass- und Herzklappen-Operation beim Weg zurück in Alltag und Beruf mit sportlichen Aktivitäten zu unterstützen, sagte Wick. Er verlass einen Brief des abwesenden Gründers und langjährigen in Langgöns praktizierenden Hausarztes Dr. Michael Rossi. Franz Meißner, Otto Kiebart und Adolf Sonnenstein wurden als ehemalige Abteilungsleiter hervorgehoben. Sie hätten allesamt die Gruppe über die drei Jahrzehnte geprägt und zum langanhaltenden Erfolg geführt.

Gemeinsame Reisen wurden unter anderem nach Prag, Bad Füssing, Straßburg sowie an die Mecklenburger Seenplatte unternommen. Für 25-jährige Mitgliedschaft im TSV wurden Martin Zimmermann und für 30-jährige Mitgliedschaft in der Herzsportabteilung die Trainerinnen Angelika Novotny und Edelgard Nienstedt durch Hans-Jörg Klaudy vom Hessischen Behindertenverband geehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare