Im Schnitt über 70

  • VonGünther Dickel
    schließen

Langgöns/Hüttenberg/Pohlheim (gdp). Beim sechsten Preisflug der Alttauben war Start in der französischen Stadt Sens, 120 Kilometer südöstlich von Paris. Bei sonniger Wetterlage, aber Gegenwind aus Nord, wurden die Tauben um 7.15 Uhr aufgelassen.

Für die 467 Kilometer lange Flugstrecke benötigte die schnellste Taube von Roland Schuster (Oppershofen) sechs Stunden und 39 Minuten, was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 70 km/h entspricht. Auf den nächsten Plätzen folgten die Tauben von Josef Weinmann (Niederkleen), Hans Horn (Watzenborn-Steinberg), Gerhard Waldschmidt (Großen-Linden) und Friedel Söhngen (Oberwetz). Das beste Quotenergebnis erzielten 13 von 25 gesetzten Tauben von Züchter Josef Weinmann. Insgesamt nahmen am sechsten Preisflug 641 Tauben von 28 Züchtern aus den Reisevereinigungen Hüttenberg und Wetterau teil.

Die aktuelle Meisterschaft in der RV-Hüttenberg nach sechs von elf Preisflügen: RV-Meisterschaft: 1. Josef Weinmann, 2. Roland Schuster, 3. Hans Horn. Weibchenmeisterschaft: 1. Josef Weinmann, 2. Hans Horn, 3. Hermann Stroh. Jährigenmeisterschaft: 1. Hans Horn 2. Roland Schuster, 3. Josef Weinmann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare