Ein Hunderttausendstel mehr

  • vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Langgöns(pad). Wenn etwas von 0,0019427 auf 0,0019549 steigt, erscheint dies erst einmal nicht viel zu sein. Genau genommen beträgt die Differenz 0,012 Promille. Für die Gemeinde Langgöns ist eine solche Angabe dennoch ein Grund zur Freude.

Denn die Schlüsselzahl für die Verteilung der Einkommenssteuer und des Familienlastenausgleichs ist um 1,22 Hunderttausendstel gestiegen. Wie Bürgermeister Marius Reusch in der Haupt- und Finanzausschusssitzung berichtete, bedeutet diese winzig wirkende Steigung, dass die Gemeinde in den kommenden drei Jahren fast 44 000 Euro mehr Einkommenssteueranteil und 2950 Euro mehr Familienlastenausgleich erhält.

Die Schlüsselzahl der Umsatzsteuer ist um 0,000013305 auf nun 0,001069279 gestiegen - was rund 9450 Euro entspricht, wenn man von einem Umsatzsteueranteil von bisher 750 000 Euro ausgeht. Reusch freute sich, dass dieses Plus in die Haushaltsplanung 2021 einfließen kann - ein Zahlenwerk, welches aufgrund von Covid-19 unter vielen Unsicherheiten aufgestellt werden muss. "Aber das ist eine wesentliche Zahl auf der Einnahmenseite."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare