pax_1364angler_290921_4c
+
Die Ehrungen beim ASV Kleebachtal-Langgöns mit (v. l.) Erwin Häuser, Hans Willi Althen und Andreas Deeg.

Häuser und Althen 40 Jahre Mitglied

  • VonDieter Pfeiffer
    schließen

Langgöns/Hüttenberg (stp). Große Freude herrschte bei den Mitgliedern des ASV Angelsportvereins Kleebachtal-Langgöns über ihre erste Zusammenkunft in Zeiten der Corona-Pandemie seit eineinhalb Jahren. Alle üblichen Vereinsveranstaltungen hatten vorher abgesagt werden müssen. Nun aber endlich wieder einmal ein kleines Teichfest unmittelbar nach der am frühen Vormittag im Freien stattfindenden Jahresmitgliederversammlung auf der Teichanlage in Rechtenbach, mit der Möglichkeit, soziale Kontakte aufzufrischen.

Zu der Versammlung war rund die Hälfte der Vereinsmitglieder gekommen, die vom Vorsitzenden Andreas Deeg begrüßt wurden. Er verlas den Rechenschaftsbericht des Vorstandes mit einem kurzen Finanzreport über das abgelaufene Geschäftsjahr. Der Vorstand wurde hernach entlastet. Neuer Kassenprüfer ist Sascha Jost.

Forellen frisch geräuchert

Den Ehrenmitgliedern Erwin Häuser und Hans Willi Althen wurde für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft mit einer Urkunde und einem Geschenk für ihre langjährige Treue zum Verein gedankt. Alexander Derr (15 Jahre), Dieter Vack (25 Jahre) und Gert Rohm (35 Jahre) wurden in Abwesenheit geehrt. Mit der Abstimmung über eine Neuregelung der Arbeitsstunden ab 2023 wurde die Mitgliederversammlung geschlossen.

Danach begann das Teichfest, zu dem zahlreiche Gäste sowie Bürgermeister Christof Heller, Freunde und Förderer des Vereins, Abordnungen verschiedener heimischer Jagdvereine, des Tauchclubs Wetterau und des NABU gekommen waren. Bei schönem Wetter, frisch geräucherten Forellen und vor allem vielen Gesprächen verbrachten alle einen sehr schönen Tag, wie man ihn in Hochzeiten der Pandemie doch so sehr vermisst hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare