+

Die guten und die schlechten Vorbilder

  • vonPatrick Dehnhardt
    schließen

2020 war für viele Menschen ein hartes Jahr - nicht zuletzt für die Kommunalpolitik. Die Bedingungen zum Gestalten wurden von Monat zu Monat schlechter, dafür kamen die schlechten Nachrichten immer häufiger - meist in Gestalt sinkender Einnahmeprognosen, geschlossener Kitas und hoher Fallzahlen. Dann steht auch noch der Kommunalwahlkampf vor der Tür.

Doch gerade vor Weihnachten ist ein guter Zeitpunkt, sich klarzumachen, dass - wenn das System funktioniert - sowohl die Regierungsparteien als auch die Opposition ihre Arbeit mit dem Ziel leisten, dass es das Beste für die Gemeinde gibt. Was das Beste ist, darüber darf und muss diskutiert werden.

In Langgöns wird auch gerne diskutiert - jedoch sachbezogen. Das hat den Vorteil, dass es zur Weihnachtszeit keine großen Gräben zuzuschütten gilt. Stattdessen gab es dieses Jahr in der letzten Gemeindevertretersitzung ein Lebkuchenpäckchen für alle Abgeordneten. Auf dem Foto überreicht Martin Hanika (CDU) das Päckchen an Anja Asmussen (SPD). Passenderweise tragen die Lebkuchen den Namen "Dorfidylle" - wenn das Mal kein gutes Omen für 2021 ist!

Plätzchen gab es auch andernorts: In Biebertal überraschte Elke Lepper, die Vorsitzende der Gemeindevertretung, alle Abgeordneten sowie die Pressevertreter bei der letzten Sitzung des Jahres mit Selbstgebackenem. Auch Gerhard Becker, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler in Heuchelheim, gibt seit vielen Jahren gerne den Nikolaus und spendiert Leckereien an die Parlamentskollegen und Zuschauer. Alles sehr vorbildlich - und Danke dafür!

Leider gab es auch ein Negativbeispiel: In einer Sitzung andernorts trug man zwar Maske und hielt Abstand. Dann aber wurden Kekse übern Tisch hinweg gereicht. Da bleibt zu hoffen, dass sich alle brav bereits am Eingang die Finger desinfiziert hatten.

Wo sich das so zugetragen hat? Das verschweigt des Sängers Höflichkeit. Bleiben Sie gesund - wir freuen uns darauf, Sie alle nächstes Jahr wohlauf wiederzusehen!

pad/so/FOTOS: PAD/SO

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare