pax_1388langgoens_131021_4c
+
Die Ehrungen für treue Mitgliedschaft im TSV Lang-Göns.

Gestärkt in die neue Saison

  • VonRedaktion
    schließen

Langgöns (pm). Einen Rückblick auf die ungewöhnliche Handballsaison 2020/2021 gaben Jens Müller und Wolf Lüdge im Rahmen der Abteilungsversammlung des TSV Lang-Göns.

Nach der Abmeldung der Landesliga-Mannschaft und einem Fast-Komplett-Aderlass des Kaders nach der Saison 2019/2020 und dem vierten Aufstieg der 2. Männermannschaft von der Bezirksklasse D bis in die Bezirksoberliga standen die Zeichen auf Konsolidierung mit dem Saisonziel »Halten der Bezirksoberliga«.

Beachhandballplatz viel nutzen

Dann kam die Pandemie. Nach dem Zurich-Cup stand für die erste Männermannschaft kein Spiel mehr auf dem Plan, die Runde nicht gewertet. »Das Saisonziel Klassenerhalt wurde somit souverän erreicht.« In die nächste Saison startete der TSV mit seiner Männermannschaft in eine verkürzte Runde der Bezirksoberliga. Als Trainer fungiert weiterhin Thomas Wallendorf, jetzt schon in der zweiten Saison. Die Mannschaft konnte für kommende Saison gezielt verstärkt werden. Das Saisonziel ist ein Mittelfeldplatz.

Die Gemeinde sanierte die Karl-Zeiss-Sporthalle, die Handballabteilung nutze die Zeit zur Erneuerung. Der Erfrischungsraum wurde farblich und stimmungstechnisch neugestaltet. In der Küche haben eine Spülmaschine und ein neuer Herd ihren Platz gefunden. Die Handballer erhielten zudem ein neues Logo. Zum Rundenstart geht die neue Webseite der Handballabteilung an den Start, die HandballerPost gewann neue Leser.

Für die Saison 2021/2022 wurde auf der Sportanlage in Lang-Göns der alte Beachhandballplatz komplett restauriert und auf die internationalen Wettbewerbsmaße angepasst. Geplant ist für den Sommer 2022, dass der TSV Lang-Göns mit einer eigenen Beachhandball-Mannschaft an Turnieren teilnimmt und vielleicht auch ein Turnier ausrichtet. Im Rahmen der Kooperation mit der SG-Kleenheim werden sich die Jüngsten im Sommer vermehrt der neuen Trendsportart »Beachhandball« widmen.

Die erfolgreiche Jugend-Kooperation mit der SG Kleenheim wird nach guten Gesprächen fortgesetzt, teilte die Abteilungsleitung mit. Gemeinsam wurde ein Jugendförderkreis gegründet, um dem gemeinsamen Engagement eine noch stärkere finanzielle Basis zu geben.

Geehrt wurden Eberhard Klein, Klaus Meidt, Lutz Mohr, Arnd Wentzel, Dirk Wentzel, Hartmut Wentzel sowie Michael Zimmermann für 50 Jahre; Georg Hopp für 60 Jahre und Eugen Isheim für 70 Jahre Mitgliedschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare