Vollzeitstelle für Wald- und Outdoor-Tage

Drei neue Spritzenfahrzeuge sollen angeschaft werden

  • schließen

Langgöns (se). Die Gemeindevertreter votierten einstimmig für die Schaffung einer Vollzeitpersonalstelle, durch die sogenannte Wald- und Outdoor-Tage in den Kitas in der gebotenen Qualität durchgeführt werden können.

Bürgermeister Marius Reusch machte zu Beginn der Sitzung mehrere erfreuliche Mitteilungen. So habe die Einrichtung der WLAN-Hotspots in der Gesamtgemeinde Langgöns statt der veranschlagten 10 000 Euro nur 800 Euro gekostet. Reusch schlug daher vor, mithilfe von Freifunk noch einmal die gleiche Anzahl an noch zu bestimmenden Stellen (je Ortsteil ein weiterer Hotspot) zu installieren.

Für die Feuerwehren in Espa, Niederkleen und Dornholzhausen soll je ein Spritzenfahrzeug angeschafft werden. Inzwischen liege die Zusage des Landes Hessen vor, die drei Fahrzeuge (ohne Aufbau) zur Verfügung zu stellen. Die Kosten für den Aufbau übernimmt die Gemeinde. Außerdem wurde von der Kommunalaufsicht die Mitteilung gemacht, dass der Haushalt für das Jahr 2019 genehmigt wurde.

In Beantwortung einer Anfrage der SPD berichtete der Bürgermeister, dass die Umstellung der Flutlichtanlage auf dem Kunstrasenplatz in Lang-Göns auf LED-Leuchten rund 27 000 Euro kosten würde. Durch die Anschaffung würde der Stromverbrauch um 70 Prozent sinken. Die Ersparnis pro Jahr betrage 2734 Euro und es würden im gleichen Zeitraum rund 5,4 Tonnen weniger CO2 verbraucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare