pax_1322kulutersommer_21_4c_2
+
Die Sangesfreunde Kleebachtal beim Abschlusskonzert.

Der Kultursommer ist zu Ende

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns (con). Ein kurzer aber schöner Sommer ganz im Zeichen der Vereine liegt hinter der Gemeinde Langgöns: Am Freitag endete der erste Langgönser Kultursommer in kleinem Rahmen auf dem Waldsportplatz in Oberkleen. Ein letztes Mal standen dabei die örtlichen Vereine im Rampenlicht.

Bürgermeister Marius Reusch zog am Freitagabend ein durchweg positives Fazit über die letzten Wochen: »Die Veranstaltungen wurden von den Vereinen und Bürgern durchweg sehr gut angenommen - die Idee hinter der Reihe war wohl die Richtige.«

Ins Leben gerufen wurde die Kulturreihe angesichts ausfallender Veranstaltungen, damit die Ensembles eine Möglichkeit haben, sich zu präsentieren. Dabei wurde ortsteilübergreifend aufgetreten.»Das hatten wir mit dem Langgönser Gemeindefest eigentlich auch so geplant, aber das hat sich einfach anders entwickelt«, sagte Reusch. Man habe sich ganz bewusst für kleine Veranstaltungen mit geringem Aufwand entschieden. Trotz zwei Terminen mit Regen gab es bereits jetzt die ersten Nachfragen, ob es 2022 wieder einen Kultursommer geben wird. Dabei drückt Reusch aber noch auf die Euphoriebremse »Wir müssen schauen, wie es sich entwickelt - wir wollen den Vereinen ja keine Konkurrenz zu ihren Veranstaltungen machen, sobald diese wieder möglich sind.« Mit den Sangesfreunden Kleebachtal, dem Gesangverein »Frohsinn« Langgöns und dem Musikzug des TSV Oberkleen standen drei Vereine auf der »Bühne« im Wald.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare