sued_Kultursommer_Dornho_4c
+
Vor dem Regen geschützt unter einem Zeltdach unterhalten die Sänger das Publikum.

Bunter Melodienreigen

  • VonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns (con). Sonnenschein und gute Laune, so stellt man sich den Langgönser Kultursommer vor, bei dem den kulturtreibenden Vereinen in den jeweiligen Ortschaften eine Bühne geboten werden soll. Doch auf den Sonnenschein mussten die Dornholzhäuser am Freitag verzichten, denn pünktlich zum Start des abendlichen Programms zog eine Regenfront über den Ort hinweg.

Dem Programm im Garten der evangelischen Kirche tat das jedoch keinen Abbruch: Dem Regen zum Trotz fanden sich viele Besucher vor der Kirche ein, um den Auftritten zu folgen und gemeinsam ein paar gemütliche - wenn auch etwas nasse - Stunden zu verbringen.

Abschluss in Oberkleen

Auf die Besucher wartete auf jeden Fall ein bunter Blumenstrauß von Programmpunkten durch den Gesangverein Dornholzhausen, KAP Dornholzhausen, den Frauenchor des Gesangvereins Frohsinn, Carnevals-Club, den Donkeys, Gesangverein Germania Langgöns und das Langgönser Blasorchester. Sie ließen keine Langeweile aufkommen.

Eigentlich war die Idee des Kultursommers, heimischen Vereinen nach der langen Corona-Zeit eine Möglichkeit zum Auftritt und eine Bühne zu geben. Dass sich so auch das Zusammenspiel der Vereine verbessert, ist ein durchaus willkommener Nebeneffekt. Mit dem kommenden Termin am 17. September auf dem Waldsportplatz in Oberkleen wird der Langgönser Kultursommer sein Ende finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare