+
Marius Reusch. FOTO: SRS

Bürgermeister in Quarantäne

  • schließen

Langgöns(srs). Im Langgönser Rathaus gibt es einen Corona-Fall. Ein Mitarbeiter der Verwaltung wurde positiv auf das Covid-19-Virus getestet. Das Rathaus bleibt bis Montag geschlossen. Acht der 30 Mitarbeiter haben sich auf Anordnung des Gesundheitsamts für zwei Wochen in Quarantäne begeben, unter ihnen auch Bürgermeister Marius Reusch.

"Ein skurriles, seltsames Gefühl", berichtete Reusch am Telefon. Vor allem ältere Kollegen seien in Sorge, "aber alle haben gut reagiert." Reusch befindet sich gemeinsam mit seiner Familie in Oberkleen in Quarantäne. "Freunde haben angeboten, die Einkäufe zu erledigen. Auf dem Dorf funktioniert das ja ganz gut."

Der betroffene Mitarbeiter ist um die 40 Jahre alt. Er ist bereits am Dienstag wegen leichtem Husten und Fieber zu Hause geblieben, am Mittwoch lag dann das positive Testergebnis auf Corona vor. Auch der Bürgermeister hat sich testen lassen und wartet auf das Ergebnis. "Ich habe keine Symptome."

Die Langgönser Verwaltung kommt indes nicht zu Erliegen, weil die Mitarbeiter seit mehreren Tagen streng voneinander getrennt in zwei Schichten arbeiten. In der Zeit zwischen den Schichten werden die Räume im Rathaus gereinigt und desinfiziert.

In Quarantäne wurden nach den Vorgaben des Gesundheitsamts nur die acht Kollegen geschickt, die über mehrere Minuten mit dem erkrankten Mitarbeiter in einem Abstand von weniger als 1,50 Metern in Kontakt waren. "Wir haben am Samstag gemeinsam am Kopierer gestanden und haben Bürgerbriefe verschickt", erzählte Reusch.

Rathauschefs können aufatmen

Sollten drängende Entscheidungen im Rathaus getroffen werden müssen, könnte der Erste Beigeordnete Hans Noormann einspringen.

Am vergangenen Samstag übrigens hat sich Reusch mit allen Rathauschefs im Kreis zur Bürgermeisterdienstversammlung getroffen. Diese können aufatmen. "Der Kontakt mit dem Mitarbeiter im Rathaus war erst nach dieser Versammlung", sagte Reusch.

Sollten sich unter den Mitarbeitern der Verwaltung keine weiteren Erkrankungen zeigen, wird das Rathaus am Montag wieder öffnen. "Wir werden auch diese Phase überstehen", sagte Reusch.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare