Bürgermeisterwahlkampf

Bürger berichten Reusch von Mängeln

  • schließen

Im Kampf um das Bürgermeisteramt in Langgöns hatte Kandidat Marius Reusch nun zu den ersten Ortsrundgängen eingeladen. "Mir ist es wichtig, schon jetzt mit den Bürgern aus Lang-Göns und seinen Ortsteilen ins Gespräch zu kommen und mir vor Ort ihre Anliegen, Probleme und Wünsche anzuhören", sagte er. In den vergangenen Wochen haben bereits Ortsrundgänge in Lang-Göns (am 30. April), in Cleeberg (am 3. Juni), in Dornholzhausen (am 15. Juni) und in Oberkleen (am 22. Juni) stattgefunden.

Im Kampf um das Bürgermeisteramt in Langgöns hatte Kandidat Marius Reusch nun zu den ersten Ortsrundgängen eingeladen. "Mir ist es wichtig, schon jetzt mit den Bürgern aus Lang-Göns und seinen Ortsteilen ins Gespräch zu kommen und mir vor Ort ihre Anliegen, Probleme und Wünsche anzuhören", sagte er. In den vergangenen Wochen haben bereits Ortsrundgänge in Lang-Göns (am 30. April), in Cleeberg (am 3. Juni), in Dornholzhausen (am 15. Juni) und in Oberkleen (am 22. Juni) stattgefunden.

Besonders in Oberkleen war die Resonanz mit 30 Interessenten groß. Bei den Bürgergesprächen wurden verschiedenste Themen angesprochen. In Dornholzhausen und Lang-Göns war die Verkehrssituation ein wichtiges Thema, gerade in Lang-Göns wurde die Ampelschaltung aufgrund der Umleitung angesprochen. Diese laufe nun gut. "Unbefriedigend bleibt an dieser Stelle aber noch die Querungsmöglichkeit für Fußgänger", erklärte Reusch.

Ein weiteres Thema, das kritisiert wurde, ist die Pflege der Grünflächen in allen Ortsteilen, denn diese befänden sich zum Teil in einem unbefriedigenden bis schlechten Zustand. Hier wolle sich Reusch gemeinsam mit dem Bauhof um eine Verbesserung bemühen. Während der Bürgergespräche wurden auch die Infrastruktur und die gemeindeeigenen Gebäude in den Ortsteilen angesprochen, als Beispiel das Feuerwehrhaus in Dornholzhausen.

"Insgesamt kann ich sagen, dass das Konzept des Bürgergesprächs kombiniert mit einem Ortsrundgang aufgegangen ist", sagte der Kandidat. Er will sie in den nächsten Monaten fortsetzen. Der nächste Ortsrundgang findet am 17. August in Espa statt, Treffpunkt ist um 18 Uhr am Bürgerhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare