+
Ovidius Bratu und seine Vorgängerin Hiltrud Mammitzsch an der Theke in "Alhenn’s Keller".

"Alhenn’s Keller" unter neuer Leitung

  • schließen

Langgöns (con). Selbst gemachte Hamburger, Schnitzel, Tapas aber auch frische mediterrane Spezialitäten finden sich seit Kurzem in "Alhenns’s Keller" auf der Speisekarte: Die Cleeberger Traditionswirtschaft in der Alten Gasse steht unter neuer Leitung.

Mitte August hat Ovidius Bratu den Pachtvertrag übernommen. Der gebürtige Rumäne ist damit Nachfogler von Hiltrud Mammitzsch, die die Gaststätte sechseinhalb Jahre lang als Bier-, Cocktail- und Tapasbar führte. Im Januar beendete die bisherige Wirtin ihre Tätigkeit schweren Herzens - aber nun ist ja für eine Nachfolge gesorgt.

In Cleeberg selbst kommt es gut an, dass "Alhenn’s Keller" wieder geöffnet hat, wie Ortsvorsteherin Heidi Tonhäuser - die übrigens vor Hiltrud Mammitzsch Wirtin in der Traditionswirtschaft war - erklärt: "Es ist gut, dass es in Cleeberg nun auch im alten Ortskern wieder eine kleine Wirtschaft gibt, die das Dorfleben positiv beeinflusst", freut sie sich.

"Das bereits vorhandene kulinarische Angebot der Gaststätte ›Bella Vista‹ wird gut ergänzt. Edle italienische Küche trifft selbstkreierte Hamburger und Tapas. In unserem Dorf kann man inzwischen wieder gut einkehren, was nicht nur die Cleeberger, sondern auch die zahlreichen Wanderer freut", meint Heidi Tonhäuser.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare