+

Der Ärger und das Schild

  • Patrick Dehnhardt
    vonPatrick Dehnhardt
    schließen

Es ist ein jahrhundertealtes Aufregerthema: Hundekot. Und das wird es wohl auch noch so lange bleiben, solange es ein paar uneinsichtige Hundebesitzer gibt, die ihre Vierbeiner das Geschäft auf fremde Wiesen, Felder und vor Haustüren erledigen lassen, ohne es danach ordentlich zu entsorgen.

In Cleeberg scheint dies einem Bürger gestunken zu haben. Er brachte ein Schild an seinem Gartenzaun an: "Gönnen Sie Ihrem Hund doch mal eine Abwechslung. Lassen Sie ihn vor Ihre eigene Tür kacken." Da bleibt zu hoffen, dass der Hund kein Gewohnheitstier ist... pad/FOTO: PAD

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare