Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Espa. FOTO: CON
+
Ehrungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Espa. FOTO: CON

Achtmal ausgerückt

  • vonConstantin Hoppe
    schließen

Langgöns(con). Achtmal musste die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Espa im vergangenen Jahr ausrücken - genauso oft wie im Vorjahr. Darunter waren vier Brände, zwei Hilfeleistungen und zwei Fehlalarme, wie Wehrführer Philipp Mank anlässlich der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus Espa berichtete. "Bei den Einsätzen konnte die Lage glücklicherweise immer schnell unter Kontrolle gebracht werden", sagte er.

Wie bei den anderen Langgönser Feuerwehren auch, war es vor allem ein Brand, der den Floriansjüngern im Jahr 2019 besonders in Erinnerung geblieben ist. Der Scheunenbrand im Niederkleener Ortskern am 10. Februar.

Zu den Einsätzen kamen neun ortsansässige Übungen, zwei Zugübungen mit den Nachbarwehren aus Cleeberg und Oberkleen sowie eine Großübung, an der alle Wehren der Gemeinde Langgöns beteiligt waren.

Manks Dank galt allen aktiven Mitgliedern für ihre Einsatzbereitschaft und speziell den Kameraden, die neben dem "normalen" Feuerwehrdienst immer gerne zusätzliche Aufgaben und Arbeiten übernehmen.

Jennifer Schaller-Pabst berichtete über die Minifeuerwehr. Dort sind zurzeit vier Mädchen und vier Jungen dabei. Vier Kinder haben in die Jugendfeuerwehr gewechselt. Die Treffen der Minis finden einmal im Monat statt. Neben spielerischer Fahrzeugkunde, Spritzübungen und der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben und Aktionen gab es auch viel Spiel und Spaß.

Der Feuerwehrverein konnte sich zur Jahreshauptversammlung über eine leicht gestiegene Mitgliederzahl freuen: Wie dessen 1. Vorsitzender Thorsten Rühl berichtete, zählt der Verein derzeit 121 Mitglieder und damit eines mehr als im Vorjahr. Hier stand im vergangenen Jahr besonders die Geselligkeit im Vordergrund: Das erstmals stattfindende Hofbräufest, dass das traditionelle, aber aufwendigere Teichfest ersetzte, der Grenzgang und die Weihnachtsfeier waren hier die Highlights 2019.

Auch einige Ehrungen standen an: Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Jennifer Schaller-Pabst und Christina Pabst geehrt, Winfried Pabst hält dem Verein seit 50 Jahren die Treue.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare