Langgöns

Das Abschiedgeschenk der Feuerwehr Niederkleen für Horst Röhrig

  • schließen
  • Patrick Dehnhardt
    schließen

Bürgermeister Horst Röhrig geht bald in Ruhestand. Für seine Verdienste um den Neubau des Feuerwehrhauses Niederkleen gab es nun ein besonderes Dankesgeschenk.

In Langgöns – so wie auch in manch anderer Kommune – hat der Bürgermeister ein Herz für die Feuerwehren. Hier ist Bürgermeister Horst Röhrig der Niederkleener Feuerwehr in Besonderen verbunden, hat sich für den Neubau des Feuerwehrgerätehauses besonders stark gemacht.

In wenigen Wochen endet nun die Amtszeit von Horst Röhrig. Sein Wunsch, das neue Niederkleener Gerätehaus noch als Bürgermeister einzuweihen, wird sich nicht mehr erfüllen – die kalten Wintertage haben für Verzögerungen im ambitionierten Zeitplan gesorgt. Als kleiner Trost gab es für ihn aber nun vor wenigen Tagen beim Richtfest ein besonderes Geschenk: Ein Gruppenfoto der Niederkleener Feuerwehr, inklusive Jugendabteilungen und Feuerwehrautos. Dieses Bild wird sicherlich einen Ehrenplatz in Röhrigs Heim bekommen. Und vielleicht nutzt der baldige Bürgermeister a.D. die Zeit des Ruhestands, um bei der Feuerwehr nochmal richtig aktiv zu werden – allerdings im Feuerwehrverein. Denn mit dem aktiven Feuerwehrdienst ist es spätestens mit 65 Jahren vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare